LEBENSRÄUME:

GEMEINSAM DIE

CHANCEN ERGREIFEN

GEMEINSAM DIE CHANCEN ERGREIFEN –

GEMEINSAM LEBENSRÄUME SICHERN UND ERHALTEN

NEWRIZON – UNSERE ZUSAGE IST

EINZIGARTIG

 

Die Gemeinden als Grundstückseigentümer oder auch die privaten Grundstücks-eigentümer/innen erhalten für jeden Newrizon zur Verfügung gestellten Standplatz zum Bau und Betrieb einer Windenergieanlage (WEA) eine Pacht gezahlt oder eine gesellschaftsrechtliche Beteiligung an der die WEA betreibenden Newrizon Besitz- und Betriebsgesellschaft – und zwar über 20 bis 30 Jahre hinweg!

 

Vor allem aber garantieren wir, dass die Gewinne aus der Vermarktung des durch diese WEA erzeugten Stromes zu 90 % für die unmittelbare Erhaltung und Stärkung der ländlichen Regionen eingesetzt werden – ebenfalls dauerhaft, also auch über 20 bis 30 Jahre!

 

DIE KOMMUNALE SITUATION –

MEISTENS SCHWIERIG

 

Die ländlichen Regionen und die dort lebenden Menschen geraten immer mehr unter den Druck der von uns allen zunehmend immer weniger zu beeinflussenden Verhältnisse. Dies sind z. B. der Rückgang und die steigende Überalterung der Bevölkerung, die Aufgabe jahrzehntelang gewohnter Infrastrukturen in den Bereichen Verkehr, Post, Medizin und Bildung sowie der Rückzug der sozialen Daseinsvorsorge: Alles nur zu gut bekannte Entwicklungen mit der insgesamt daraus folgenden „Ausdünnung“ der ländlichen Regionen.

 

Dieser Trend der zurückliegenden Jahre scheint unumkehrbar, eine Stabilisierung für die Zukunft kaum möglich. Die Maßnahmen, die zum Gegensteuern tauglich wären, sind in der Regel nicht finanzierbar: weder von den zumeist überschuldeten Kommunen vor Ort noch von der Landes- oder von der Bundesregierung.

 

 

 

Die Situation für die meisten Gemeinden in den ländlichen Regionen wird daher zunehmend unlösbar und hat eine Vielzahl weiterer Probleme zur Folge.

 

Zahlreiche Kommunalpolitiker sind zum Beispiel frustriert und ziehen sich aus ihrem langjährigen Engagement zurück. Sie sind es leid, sich ohne eine Perspektive auf substanzielle Besserung der Verhältnisse zwischen den „Mühlsteinen der Realität“ zu befinden. Sie können den in der Regel berechtigten Erwartungen ihrer Mitbürger/innen kaum noch gerecht werden.

Als Kommunalverantwortliche können sie zunehmend nur noch den Mangel verwalten, und es besteht für die Kommunalpolitik kaum noch Bewegungsfreiheit, um die so dringlich erforderlichen Aufgaben und Leistungen zu finanzieren, die für ein auskömmliches Leben auf dem Land erforderlich oder zumindest sinnvoll wären.

SELBSTVERWALTUNG IST DAS RECHT ZUR SELBSTGESTALTUNG

 

Die aus dieser finanziellen Situation entstehende Handlungsunfähigkeit ist hochpolitisch, denn sie

konterkariert die den Kommunen im Art. 28 II Grundgesetz versprochene Selbstverwaltungsgarantie.

Wenn die Gemeinden häufig schon so verschuldet sind, dass sie noch nicht einmal mehr die von den Bundes-, Landes- und Kommunalgesetzen vorgeschriebenen sog. „Pflichtaufgaben“ erfüllen können – von den sog. „Freiwilligen Leistungen“ gar nicht erst zu reden – so verkommt diese Selbstverwaltungsgarantie zu einem bloßen Lippenbekenntnis.

 

Gleiches gilt für das „Subsidiaritätsprinzip“, den ebenfalls vom Grundgesetz garantierten Eckpfeiler unseres Staatsaufbaus, dem zufolge möglichst immer die jeweils kleinste Einheit im Verfassungsgefüge (Gemeinde,

Landkreis, Land, Bund und EU) die jeweiligen staatlichen Aufgaben in eigener Hoheit zu erfüllen hat.

Wir von Newrizon sind aber davon überzeugt, dass das Recht zur grundgesetzlich garantierten kommunalen Selbstverwaltung auch das Recht zur Selbstgestaltung der örtlichen Lebensverhältnisse durch die Gemeinden zur Bedingung hat.

 

DAS SYSTEM NEWRIZON – GRUNDLAGE EINER DEMOKRATISCHEN LÖSUNG

 

Newrizon hat die zur Ausdünnung der ländlichen Regionen führenden Entwicklungen sowie die ihnen zugrunde liegenden Ursachen genau analysiert und deshalb das System Newrizon entwickelt: Trotz aller bestehenden Probleme bietet nämlich genau dieser ländliche Raum mit den so zahlreich vorhandenen Flächen eine nahezu unbegrenzte Ressource, um den Bedrängnissen vor Ort effizient zu begegnen. Vorausgesetzt es gelingt uns erfolgreich, diese bisher nicht wirklich erkannte „Ressource des Raumes“ auch tatsächlich zum Vorteil aller dauerhaft zu nutzen. Genau hier setzt das System Newrizon an:

Gemeinsam mit den ländlichen Gemeinden und den Menschen vor Ort stellen wir die Weichen für eine tatsächlich „Neue Ökonomie für ländliche Räume“.

 

Die Kommunen als Landeigentümer oder auch private Grundstückseigentümer/innen geben Newrizon die Stellfläche für eine oder mehrere Windenergieanlage/n (WEA), und wir von Newrizon organisieren die Planung, den Bau und den langjährigen Betrieb dieser WEA mit der Vermarktung des damit erzeugten Stromes.

DIESE GESAMTZUSAGE VON

NEWRIZON IST EINMALIG UND BESITZT ALLEINSTELLUNGS-CHARAKTER!

Arbeiten Sie mit uns zusammen!

 

Telefon Symbol Telefon Symbol Email Symbol

Newrizon Landzukunft Schleswig-Holstein GmbH

+49 (0) 4502 777 98 33

 

Newrizon Landzukunft Mecklenburg-Vorpommern GmbH

+49 (0) 385 59 38 55 10

 

©2017 Newrizon Landzukunft Schleswig-Holstein GmbH & Newrizon Landzukunft Mecklenburg-Vorpommern GmbH